Treppenpflege

Treppenpflege – Möglichkeiten und allgemeine Informationen

Der Wert einer Treppe, ihre Natürlichkeit und Schönheit können nur durch die richtige Pflege dauerhaft erhalten bleiben.

Holztreppen pflegen

Die richtige Holzpflege beginnt schon mit dem richtigen Raumklima. Für die Werterhaltung einer Massivholztreppe gelten eine Raumtemperatur von ca. 18-21° C sowie eine Luftfeuchtigkeit von 50-60 % als optimal. Ein Raumklima, das dauerhaft außerhalb dieser Werte liegt, könnte zu Fugenbildung und Rissen im Holz führen und schließlich die Stabilität der Treppe beeinträchtigen.

Lackierte Holztreppen

Bei Massivholztreppen, die mit strapazierfähigem Treppenlack behandelt wurden, reicht ein regelmäßiges Staubwischen vollkommen aus. Damit kein Wertverlust entsteht, sollte die Treppe trocken gereinigt werden. Dies kann durch Staubsaugen bzw. Fegen geschehen. Wenn eine stärkere Verschmutzung vorliegt, sollten milde Reinigungsmittel angewendet werden, wobei die verwendeten Lappen niemals nass sondern nur feucht sein sollten. Dabei sollte die Anwendung von Möbelpolitur unbedingt vermieden werden. Die Treppen könnten sonst zur Rutschbahn werden, zudem würde dadurch eine spätere Nachlackierung unmöglich gemacht. Die betroffenen Stellen sollten mit einem weichen Trockentuch nachbehandelt werden. Unbedingt vermeiden sollte man Scheuermittel oder Säuren sowie andere ätzende Mittel, die zu einer Beschädigung der Oberflächenschicht führen können. Wenn die Holztreppe kleinere Schäden aufweist, können diese mit feinem Schleifpapier und dem Auftragen von Hydrolack behoben werden.

Geölte Massivholztreppe

Die Treppenpflege hier ist ähnlich wie bei den lackierten Holzteilen. Verschmutzungen können mit speziellen Reinigungs- und Pflegemitteln behandelt werden, die man dünn auf Lappen oder Polierkissen aufträgt. Geölte Massivholzteile werden regelmäßig, etwa einmal im Jahr, nachgeölt.

Generell gilt: Die Stufen einer Holztreppe sollten durch die Pflege keine allzu glatte Oberfläche bekommen, da sonst Rutschgefahr besteht. Die Stufenoberfläche sollte deshalb niemals mit Wachs behandelt werden. Bei Nachbehandlungen sollte man es mit dem Polieren nicht übertreiben.

Unbehandelte Holzteile

Diese nehmen schnell Feuchtigkeit auf und geben diese auch schnell ab. Das Holz wird dadurch beeinträchtigt und schwindet. Innerhalb kürzester Zeit können sich im Massivholz Fugen und Risse bilden. Bei einer unbehandelten Holztreppe wird dringend empfohlen, eine Endversiegelung, beispielsweise durch Lack vorzunehmen.

Edelstahlteile

Für die Reinigung von Edelstahlteilen wird ein weicher, trockener oder leicht feuchter Lappen benötigt. Bei Bedarf können auch Spezialpflegemittel verwendet werden. Kleine Oberflächenbeschädigungen können vorsichtig nachpoliert und anschließend mit Spezialpflegemittel nachbehandelt werden.

Treppenpflege bei Laminat

Laminatstufen sind pflegeleicht. Wichtig ist, dass sie nicht geschliffen oder versiegelt werden dürfen. Die Reinigung kann mit einem Staubsauger und einem weichen Besen oder Mopp erfolgen. Unbedingt vermeiden sollte man, die Treppe nass zu wischen.

Fazit

Die richtige und regelmäßige Pflege von Treppen bzw. Holzstufenoberflächen gewährleistet eine lange Lebensdauer. Loser Schmutz wie beispielsweise Sand sollte sofort beseitigt werden, da er sonst wie Schleifpapier auf dem Holz wirkt. Auch Flüssigkeiten wie ausgelaufene Getränke sollten sofort aufgenommen werden. Bei geölten Oberflächen ist darauf zu achten, dass dort kein Wasser zurückbleibt, da sonst schwarze Flecken entstehen. Wenn feucht gewischt wird, dann sollte danach mit einem Trockentuch nachgewischt werden. Bei Verschmutzungen sollten immer PH neutrale Reinigungsmittel verwendet werden, keine aggressiven und scheuernden Präparate. Bei lackierten Holztreppen reicht meistens eine Reinigung durch Staubsaugen, mittels weichem Haarbesen oder einem Mopp aus. Gelegentlich mit einem geeigneten Reiniger feucht zu wischen, schadet nicht. Mit der Zeit entstandene Kratzer und Risse können beseitigt werden, indem man die Massivholztreppe komplett abschleifen und neu versiegeln lässt.

Jede Treppe weist Stellen auf, die besonders intensiv beansprucht werden. Die Experten raten dazu, solche Stellen mit einer zusätzlichen Schicht Lack zu versehen.

Wenn man die Grundregeln für die Pflege von Treppen beachtet, so werden diese ein Leben lang oder sogar über mehrere Generationen ihre Schönheit beibehalten, für eine angenehme Atmosphäre sorgen und ihren Besitzern viel Freude bereiten.